*Um sehen zu können, musst du deine Seele öffnen*

Beiträge mit Schlagwort “Rotkehlchen

Mittwochsbrise *08*

Sich selbst

überraschen ist,

was das Leben

lebenswert macht.

Oscar Wilde

2012-03-20 1320

linie-0115

Der Froschkönig

Prinzeßchen war allein zu Haus . . .!

…die Eltern waren beide aus –

so ging Prinzeßchen in den Garten

um dort auf´s Elternpaar zu warten. . .

Wer eine güldne Kugel hat. . .

der spielt damit den Rasen platt !

. . . und ist man dümmlich und allein

schmeißt frau sie in den Brunnen rein ! . . .

platsch ! in den Brunnen ! dass es plumpst !

. . . und knapp am Frosch vorbei gebummst ! . . .

der unten in dem Brunnen steckte

und sich dabei nicht schlecht erschreckte ! ! !

Kaum ist sein erster Schreck verflogen,

fühlt er nach oben sich gezogen,

um oben erst mal nachzuschauen,

was unten ihn fast todgehauen. . . !

schaut so mit froschvergnügtem Sinn

zu dem betrübten Mädchen hin. . .

und spürt das innere Verlangen

mit ihm Intimes anzufangen. . . !

. . . das meist mit einem Kuss beginnt. . .

und nicht viel später kommt ein Kind!. . .

So wollt´er nach der Kugel tauchen. . .

Und später dann Prinzeßchen schlauchen ! ! !

Gesagt, getan! das Angebot

gelindert hat des Mädchens Not!. . .

. . . sie hat’s versprochen! Hoch und heilig!

getaucht ist Frosch noch nie so eilig!

Ist mit der Kugel, wie versprochen

dann zu Prinzeßchen hin gekrochen

und wollte sich den Kuss abholen. . . !

Prinzeßchen dacht:“Bleib mir gestohlen!

Ich küsse keine Frösche. Nie!

Beim Küssen zittern mir die Knie!

Und außerdem – jetzt sei kein Frosch!

Marsch in den Brunnen ! Weg mit der Gosch! ! !“

Den Frosch – wer könnt´es ihm verdenken

den tat das nun nicht wenig kränken. . . !

Er heult´sich aus den Augen Tränen. . .

Und tat sich nach Prinzeßchen sehnen. . .

Und dachte sich dann so bei sich:

„Den Kuss krieg ich und ich krieg dich! ! !“

Es dunkelte, wie jede Nacht!

. . . er hat sich auf den Strumpf gemacht. . .

und kam mit Ach und kam mit Krach

bis in Prinzeßchens Schlafgemach. . .

Er sah das schöne Kind so liegen. . .

und wollte seinen Kuss nun kriegen!

Jedoch ihr Ach- und Wehgeschrei

rief rasch die Dienerschaft herbei! ! !

Und statt zu schlafen, jagten alle

den Frosch! Und er saß in der Falle!

Inzwischen aber waren ja

die Königseltern wieder da!. . .

Und als der König hat vernommen,

was zwischenzeitlich vorgekommen. . .

erkannte er, als Mann von Ehre,

das Frau zu Unrecht hier verwehre

dem Frosch den königlichen Kuss!

Versprechen frau stets halten muss! ! !

Und mag´s Prinzeßchen auch nicht schmecken. . .

Der Frosch ist sofort abzuschlecken! ! !

Wie es nun weiterging? – wir wissen

Man fing kaum an, sich abzuküssen. . .

Der Frosch war weg! – wir können lesen. . .

Verzaubert ist ein Prinz gewesen. . .

. . .

und die Moral von der Geschicht ? ? ?

frau küsse keine Frösche nicht! ! !

. . . vielleicht ist so ein Frosch, ein grüner

nichts anderes als ein Schlawiner !. . .

. . . der Nacht´s besucht die Tochter schon! ! !

Wer will nen Frosch als Schwiegersohn? ? ?

2012-03-22 1583

Der erste in diesem Jahr *freu* Wir haben aber schon 5 im Teich 😉 Hab nur noch nicht alle gesehen *smile* linie-0115

Der Trubel der Welt ist nicht zu übersehen.
Weil wir glauben, er zeige das wahre Leben,
können wir gar nicht genug davon bekommen
und schauen uns stundenlang Fernseh- und Illustriertenbilder an.
Das Getöse der Welt ist nicht zu überhören.
Weil wir glauben, hier spielt das wahre Leben,
lassen wir uns stundenlang von Radiomusik berieseln.

2012-03-20 1312

Die Stille glauben wir nicht hören und nicht sehen zu können.
Und deswgen sind wir der Meinung, sie habe und nichts zu sagen
und nichts zu zeigen.
Ich wünsche dir, dass du mehr sehen kannst,
als nur die schillernde Oberfläche.
Wenn du dein Leben reicher und tiefer machen willst, schaue hinter dem Offensichtlichen das Eigentliche.
Denn aus der Stille kommt alles.
Alles Leben wächst aus der Stille.

Selig, wer sich nicht in das Gewühl zu mischen braucht und in der Stille
auf die Gesänge seines Geistes horchen darf.

2012-03-22 1581

Ich wünsche euch eine wunderschöne Wochenmitte und horcht mal nach der Stille,
Einfach mal eine halbe Stunde ohne Geräuschkulisse nur dasitzen
und vielleicht aus dem Fenster sehen und in sich hinein horchen.
Du wirst erstaunt sein was du dir zu sagen hast.
Mit vielen herzlichen Grüßen Barbara

2012-03-22 1626

Advertisements