*Um sehen zu können, musst du deine Seele öffnen*

Beiträge mit Schlagwort “Hospizarbeit

Grabeskirche Viersen

Heute möchte ich euch teil haben lassen

an einer meiner Fortbildungen in der Hospizarbeit.

Nicht nur die Begleitung sterbender Menschen beinhaltet mein Tun,

es gehört auch dazu ein wenig Wissen rund herum zu erwerben.

Neben Schulungen zur Demenz, Parkinson, Schmerztherapie,

Patientenverfügung, Vorsorgeverfügung u.s.w.

auch  Bestattungsmöglichkeiten.

So lernte ich neben den klassisch bekannten Möglichkeiten,

schon den Friedwald von Fritz Roth kennen,

den ich auch noch persönlich kennen lernen durfte.

Und nun ganz neu und  auch für mich absolut unbekannt,

eine Grabeskirche.

Die Grabeskirche St. Joseph in Viersen

Image1

Eine Kirche in der man sich  in einem Urnengrab bestatten lassen kann.

Die Kirche wurde entwidmet und umgebaut zur Grabeskirche,

in der Trauerfeiern und Bestattungen vollzogen werden können.

Es ist eine wirklich interessante Alternative zum Friedhof

und von jeder Konfession zu nutzen.

20 Jahre lang kann man im Urnengrab ruhen und muss dann nicht weg vom Ort, sondern kommt in einen Aschenbrunnen.

Geschichtlich Interessierte können den Link nutzen, denn doppelte Infos muss ich nun nicht hier einfügen.

Bei der Führung war es lichtmäßig nicht immer passend, aber ich habe einige Impressionen mitgebracht, die ich euch nun in einem Album  präsentieren möchte.

Vorab aber noch einen kleinen Denkanstoß, mit Vorsorge macht man es den Hinterbliebenen einfacher und es macht einem kaum Mühe  ♥ und außerdem bekommt man dann das was man selber auch haben möchte in der letzten Ruhe.

Ich schicke euch ganz herzliche  und besinnliche Grüße,

eure Barbara