*Um sehen zu können, musst du deine Seele öffnen*

Poesie

Frohe Weihnachten

Liebe mir noch gebliebene Blogfreunde,

lange habe ich nichts mehr gepostet,

hat mich doch trotz meiner Hospizarbeit,

das Verlieren einiger mir liebgewordenen Freunde  sehr zugesetzt.

Ich will nun aber wieder mitmachen

und fange damit an

euch ganz herzliche Wünsche zu Weihnachten zu schicken.

Was du zu Weihnachten wieder erkennen und feiern darfst:
Dass du geschaffen bist um zu lieben.

Liebe ist deine wahre Bestimmung.
Liebe liegt auf der Hand. Das heißt:
Mitteilsamkeit liegt auf der Hand.
Denn das ist doch wohl die Liebe schlechthin:
Eine Frage der Mitteilsamkeit.

Lieben bedeutet:
Dich nicht nur mit dir selbst beschäftigen,
sondern dich auf den Weg machen zu anderen Menschen.
Ihn oder sie spontan bewirten mit dem Besten was du gerade hast.
Ihn/sie überraschen mit deiner Zuwendung,
deiner Wärme, deiner Zärtlichkeit.
Dich selbst diesem anderen zum Geschenk machen.
Lieben ist: großzügig leben.
Mit großer Herzlichkeit teilst du dich selbst mit.
Und damit nicht genug.
Du bist unerschöpflich.
Du wirst dadurch nicht ärmer, sondern reicher.
Indem du dich an einen anderen verlierst,
findest du dich selber.

Und auch auf die Gefahr hin,
dass ich mich wiederhole,
macht es euch ganz bewusst schön und gemütlich…..
Es kommt vermutlich keiner,
der sich der dafür verantwortlich fühlt…
Nur du selber kannst es tun.
Und sollte doch mal einer da sein
der dir eine Freude macht,
nimm es als Geschenk
und als Ansporn,
das nächste mal selber der jenige zu sein
der Freude verschenkt…
clip_image002[4]

Oder bist du es schon dieses mal?

Ein wunderbares gesegnetes Weihnachtsfest

wünsche ich euch von ganzem Herzen
mit himmlischen Grüßen
eure Barbara

 

Advertisements